Home        deutsch  |  english

Deutsche Limeskommission

Deutsche Limeskommission

Die Deutsche Limeskommission

Die im Jahre 2003 in Esslingen gegründete Deutsche Limeskommission (DLK) ist Ansprechpartner für alle Aktivitäten zu Schutz und Erforschung und sowie fürdie touristische Präsentation des Obergermanisch-Raetischen Limes.
 
Nach der  Aufnahme des Limes in die Liste der   UNESCO-Welterbestätten im Jahr 2005 soll ihre Arbeit mit dazu beitragen, internationale Standards in Pflege und Management von Deutschlands größtem und bekanntestem archäologischen Denkmal sicher- zustellen.

Schutz, Erforschung und touristische Präsentation des Obergermanisch-Raetischen Limes

Hierzu zählen

  • Empfehlungen für die Präsentation der einzelnen Bestandteile des Limes
  • Beratung bei allen Vorhaben zur Vermittlung des Limes in der Öffentlichkeit
  • Koordinierung und Durchführung von Forschungsprojekten
  • Bereitstellen von Fachinformationen innerhalb einer Limes-Datenbank.

 
Finanzierung
Die Geschäftsstelle der Deutschen Limeskommission wird von den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz sowie Nordrhein-Westfalen finanziert. Für Forschungsprojekte werden zusätzliche Fördermittel eingeworben.

Vorsitzender
Landeskonservator Prof. Dr. C. Sebastian Sommer
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Abteilung Bodendenkmalpflege

Geschäftsführerin 
Dr. Suzana Matesic
Tel. 06175 - 9374 34
Fax 06175 - 9374 11
geschaeftsstelle(at)deutsche-limeskommission.de

Sitz

Die ständige Geschäftsstelle der Deutschen Limeskommission befindet sich im
Römerkastell Saalburg – Saalburg 1, 61350 Bad Homburg v.d.H.

Geschäftsstelle der Deutschen Limeskommission  -  Römerkastell Saalburg  -  D-61350 Bad Homburg v.d.H.  -  Tel. 06175-937434  -  Fax 06175-937411  - info(at)deutsche-limeskommission.de

made by PictoGraphica